Sofia Porscha

Mitbegründerin von Do-No Trash Tübingen

Momentan studiere ich Social and Cultural Anthropology im Master an der Universität Tübingen. Mein Fokus liegt im Bereich der Umwelt- und Multi-Species-Anthropology; inhaltlich bei den vielen Interaktionen verschiedener Lebewesen in diversen sozialen und ökologischen Kulturen. Dabei vertrete ich die Ansicht, dass wir alle miteinander verbunden und aufeinander angewiesen sind.
Im Jahr 2019 schrieb ich im Bachelor in Geographie über den Konflikt im Hambacher Wald - dort wird gegen Braunkohle-Abbau und die damit verbundene Zerstörung des Ökosystems gekämpft - und in Ethnologie über Wahrheit, gutes Leben und Capoeira.
Ich gehe gerne reisen, lerne verschiedene Sprachen und bekomme Einblicke in unterschiedliche Weltansichten. Besonders dankbar bin ich für meine Aufenthalte und Lektionen in Uganda, Marokko, Teneriffa, Peru und Brasilien.
Außerdem gärtner ich gerne, 2020 absolvierte ich einen Permakultur-Design-Kurs. Seit ca. 6 Jahren lebe ich in dem Wohnprojekt Schellingstraße, in dem ich an Erneuerungen der Infrastruktur im Garten beteiligt bin.
Hambacher Wald: https://hambacherforst.org/
Schelling: https://www.schellingstrasse.de/

P1022880_edited.jpg