2022.06.22 Impro-Kochen Do-No Trash (1).JPG

Impro-Kochen
mit geretteten Lebensmitteln

Warum Impro-Kochen? 

Unser Ziel war, bereits vorhandene Ressourcen sinnvoll zu nutzen und ein Zeichen gegen die Lebensmittelverschwendung zu setzen. Deswegen veranstalteten wir am 22.06.2022 im Rahmen der Menschenrechtswoche einen Impro-Kochabend mit geretteten Lebensmitteln von Foodsharing e.V. Das Thema diesjährigen Menschenrechtswoche, "Ressourcen fallen nicht vom Himmel", hat uns dabei Inspiration gegeben.

Was braucht man für die Organisierung eines Impro-Kochabends?

-> Einen Kontakt, der beim Foodsharing arbeitet und der also übriggebliebene Lebensmitteln von Supermärkten abgeholen darf. Sonst könnte man auch selber zu einer Foodsharing-Station gehen und reinschauen - die Auswahl ist aber nicht unbedingt groß.

 ​

-> Einen Küchenraum mit passender Ausstattung. Mädchentreff* hat uns eine perfekt geeignete Küche vermietet! Auch Werkstätte, Gemeinden usw. vermieten Küchenräume. Für informellere Veranstaltungen könnte man auch einfach bei jemandem zu Hause kochen. Die Küche sollte aber vorher angeschaut werden und entschieden welche Ausstattung sich am besten eignet. Braucht man einen Herd, Ofen, Mikrowelle, Waschmaschine, Wasserkocher, Blender, ...? Gibt es genug Geschirr? Gibt es schon Gewürze und Öl und darf man sie benutzen?

-> Weitere Zutaten, z.B Gewürze, Kräuter, Essig, Öl. Wir haben dazu auch ein paar Soßen, Hafermilch, Reis und Mehl mitbegracht. Am Ende war aber der Reis überflüssig - die Mahlzeit wurde auch ohne groß genug!

-> Gläser/Tupperboxen, wenn etwas übrigbleibt

-> Werbung -> bei Anmeldung über die Lebensmittelallergien nachfragen!

Bei unserem Kochabend durfte sich jeder die Lebensmitteln anschauen und eigene Ideen geben. Am Ende haben einige alleine etwas gekocht, andere in kleinen Gruppen, aber alle haben sich natürlich gegenseitig geholfen.

Und wie war es?

Es hat super geklappt! Wir hatten ein reichliches Abendessen mit Curry, gebratenem Gemüse, gekochtem Rettich, Salat und Brot mit Guocamole. Als Nachtisch hatten wir noch Obstsalat und Bananenbrot, und zum Abschied haben alle noch ein Glas Erdbeer-Bananenmarmelade mitbekommen. Dazu ist noch viel Essen zum Mitnehmen übriggeblieben. Außerdem ging es nicht nur um Kochen, sondern alle haben sich untereinander ausgetauscht und wurden voneinander inspiriert. 

Vielen Dank für die Teilnehmer*innen, für die @mrw_tuebingen für die Unterstützung und für den @girlistic_tuebingen für die Küche!